Kurios: Ältestes Bier Deutschlands geöffnet

Für ein Projekt der Technischen Universität München (TUM) hat eine Gruppe von Verkoster*innen ein fast 140 Jahre altes Bier probiert. Die Flasche wurde im Jahr 1885 abgefüllt und nun zu wissenschaftlichen Zwecken geöffnet. Laut der Forschungsgruppe rieche und schmeck das Hopfengetränk noch immer lecker.

Photo by Thanh Serious on unsplash

Sherry, Port und Pflaume

Die Tester*innen konnten beim Trinken Noten von Sherry, Port und Pflaumen erkennen. Neben dem Geschmack stand vor allem das molekulare Profil des Getränks auf dem Prüfstand. Die Erkenntnis: Zwar seien die Hopfenanteile stark oxidiert, das alkoholische Getränk ließe sich trotzdem mit modernen Bieren vergleichen. Die Gruppe stellte außerdem fest, dass das Bier nach dem Reinheitsgebot gebraut worden sein muss.

 

Flasche taucht bei Aufräumarbeiten auf

Der historische Fund wurde in Norddeutschland bei Aufräumarbeiten in einem Geschäftsgebäude entdeckt. Ursprünglich stamme die Flasche aus der Privatbrauerei Barre in Nordrhein-Westfalen. Angeblich wurde das Bier dauerhaft bei Raumtemperatur gelagert und war nur mit Korken, Wachs und Draht versiegelt.

Artikel teilen auf

Auch interessant

In der Gastronomie ist der Kunde König, aber blaues Blut steht nicht immer für bestes Benehmen. Damit in solchen Fällen …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos