Das war das Gastro-Jahr 2022

Der Online-Reservierungsanbieter OpenTable hat auf Basis seiner gesammelten Daten das Gastro-Jahr 2022 zusammengefasst und macht Gastronom*innen in Deutschland trotz der derzeit angespannten Lage Mut.

Photo by Davey Gravy on Unsplash

Online-Buchungen nehmen zu

Vom 1. Januar bis 31. Oktober 2022 stieg die Anzahl der Gäste, die online eine Reservierung vornehmen, um 76 % gegenüber der Zeit vor der Pandemie 2019. Die Gäste gehen am liebsten samstags essen, hier gab es einen Anstieg von 34 % mehr Buchungen zu 2019, gefolgt von Freitag (ein Plus von 33 % zu 2019), Sonntag (+29 %) und Mittwoch (+24 %). Das geht aus allen Reservierungen (online, telefonisch und vor Ort) der OpenTable-Restaurants hervor.

 

Gut zu wissen

Die Gäste lieben die deutsche Küche. Auf den weiteren Rängen liegen die moderne asiatische Küche, die moderne europäische Küche sowie die mexikanische Küche. „Aus den Daten geht klar hervor, dass die deutschen Gäste nach wie vor ein starkes Bedürfnis haben, auswärts zu essen und neue Küchen an verschiedenen Orten im Land zu probieren. Wir sind gespannt, was das Jahr 2023 für die Branche bringen wird und hoffen, dass sie sich weiter erholt und weitere positive Trends aufzeigt“, sagt Daniel Simon, OpenTable Country Manager Deutschland.

Artikel teilen auf

Auch interessant

Mit dem iPad Kassensystem von orderbird können Gastro-Betriebe wie Cafés, Bars und Restaurants leicht und effizient Bestellungen aufnehmen, abrechnen und …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos