Branche erholt sich: Wieder mehr Beschäftigte im Gastgewerbe

Rund 1.061.900 Menschen gingen im Juni 2022 einem sozialversicherungspflichtigen Beruf in der Hotellerie und Gastronomie nach. Das zeigen die neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Was sich viele erhoffen, wird langsam Realität: Die Branche erholt sich von der Corona-Pandemie. Aktuell liegt die Beschäftigung nur noch 4,3 Prozent unter dem Niveau vom Juni 2019.

Photo by Bimo Luki on Unsplash

Steigende Tendenz seit April

Die besseren Job-Zahlen sind bereits seit April zu erkennen. Während sie sich dort mit 1.028.900 Personen noch etwa 6,1 Prozent unter dem Vorkrisenniveau bewegten, waren im Mai schon 1.048.400 Beschäftigte im Gastgewerbe tätig. Der niedrigste Wert stammt aus dem April 2021. Damals waren lediglich 940.000 Menschen in der Gastronomie und Hotellerie angestellt.

Weiterhin viele Vakanzen

Trotz positiver Beschäftigungszahlen blickt die Branche auf viele offene Stellen. Neben der Bundesagentur für Arbeit meldete der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Ende 2021 etwa 44.000 offene Arbeitsplätze.

Artikel teilen auf

Auch interessant

In der heutigen Welt wird vermehrt über Bildsprache kommuniziert. Nicht nur die Generation Z misst dem Aussehen eine immer größer …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos