100.000 Euro Trinkgeld für zehn Gastro-Teams

Nachdem Jägermeister Anfang des Jahres eine Studie zum Thema Trinkgeld durchgeführt hat, zeigt sich das Unternehmen jetzt spendabel: Der Spirituosenhersteller vergibt 10.000 Euro „Trinkgeld“ an jeweils zehn Gastronomiebetriebe in Deutschland, um auf das Thema aufmerksam zu machen.

Photo by Darya Sannikova on Pexels

Bundesweite Kampagne

 Jägermeister startete das Engagement mit dem Titel „Trinkgeld gehört dazu“ mit einer Plakat-Kampagne in 18 deutschen Städten. Die Aktion „Make them smile“ beschert zehn Gastro-Teams eine Summe von jeweils 10.000 Euro. Neun Gewinner sind bereits ausgelost, ein weiterer Betrieb kommt über eine Abstimmung auf den Social-Media-Kanälen der Kräuterlikör-Marke dazu. Das Unternehmen möchte damit laut eigener Aussage zeigen, dass Trinkgeld geben, Freude macht und Wertschätzung ausdrückt.

 Trinkgeld nicht selbstverständlich

 Wie wichtig die kleine Spende sein kann, demonstrierte Jägermeister in einer Befragung im März. So gaben zwar im Restaurant rund 90 Prozent der Befragten ein Trinkgeld, in Clubs und Diskotheken hingegen nur etwa 30 Prozent. Die meisten Beschäftigten aus der Branche bestätigten, dass regelmäßiges Trinkgeld von enormer wirtschaftlicher Bedeutung für sie sei.

Auch interessant

Die staatliche Überbrückungshilfe spielt aktuell in der Gastronomie eine wichtige Rolle. Wer also gut durch die Krise kommen will, sollte …

Schon gesehen?

Suche