Verbraucher*innen müssen sparen

Laut einer Umfrage des Instituts Yougov im Auftrag des Onlineportals Check24 wollen 39 % der Verbraucher:innen zum Ende des Jahres bei ihren Weihnachtsausgaben sparen. Das bezieht sich auf Lebensmittel, Geschenke, Feiern und Restaurantbesuche.

Photo by Emil Kalibradov on Unsplash

Ein Viertel möchte deutlich weniger ausgeben

Für die Erhebung wurden Ende November 2246 Menschen befragt. Fast ein Viertel der Befragten  (23 %) gab an, die Ausgaben deutlich reduzieren zu wollen. Demgegenüber stehen die Aussagen von 12 % der Befragten, die sogar mehr ausgegeben wollen als im vorigen Jahr. Unter den Verbraucher:innen gaben 8 % an, ihr Konto in der Weihnachtszeit zu überziehen. Das sind ungefähr 5,5 Millionen der erwachsenen Menschen in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr ist es aber weniger: im letzten Jahr überzogen rund 14 % ihr Konto. Durch die gestiegenen Zinsen handeln die Verbraucher:innen in diesem Jahr vorausschauender.

 

Tipps für Gastronom*innen

 Betreiber:innen von Restaurants können diese Erkenntnisse bei der Kreation ihrer Weihnachtsmenüs und Angebote nutzen und zum Beispiel neben der klassischen Weihnachtsgans eine preiswerte Speisenfolge anbieten oder den Gästen die Möglichkeit geben, nur einzelne Bausteine eines Menüs zu bestellen.

Artikel teilen auf

Auch interessant

Mit dem iPad Kassensystem von orderbird können Gastro-Betriebe wie Cafés, Bars und Restaurants leicht und effizient Bestellungen aufnehmen, abrechnen und …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos