Gastro-Gründerpreis 2023

In der Krise hat das Interesse an Unternehmensgründungen, insbesondere in der Gastronomie und im Einzelhandel, spürbar nachgelassen. Laut des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist die Anzahl potenzieller Gründer*innen so gering wie nie seit Beginn der geführten Statistik im Jahr 2002. Der Deutsche Gastro-Gründerpreis 2023 wird vor diesem Hintergrund umso wichtiger.

Photo by Louis Hansel on Unsplash

Social Media Voting

Bei Facebook läuft noch bis zum 23. Januar eine Abstimmung unter 17 Bewerber*innen, die ins Halbfinale des Gastro-Gründerpreises einziehen können, wenn sie das Voting für sich entscheiden. Mit dabei ist ein Snack-Konzept aus Korea, personalisierte Ernährung beim Außer-Haus-Essen, afrikanische Küche, Healthy Streetfood und vieles mehr.

Finale bei der INTERNORGA

Eine Jury hat aus allen eingereichten Bewerbungen nach den drei Hauptkriterien Innovation, Wirtschaftlichkeit und Gründer*innenpersönlichkeit die ersten Plätze entschieden. Die Top 10, inklusive Social-Media-Gewinner*in, präsentieren ihr Konzept am 27. Januar in Augsburg. Davon treten fünf Gründer*innen im Finale am 11. März bei der INTERNORGA gegeneinander an. Die Fachbesucher*innen stimmen dann über das beste Konzept ab. Als Hauptgewinn locken 10.000€ und ein Coaching durch den Leaders Club Deutschland.

Bist Du auch dabei? Das Gastro Ugrade für Gastro-Gründer holst Du bei Gastivo ab!

 

Mit Gastivo deckst Du Deinen Gastro-Bedarf ganz smart per App oder Webshop.

Artikel teilen auf

Auch interessant

Mit dem iPad Kassensystem von orderbird können Gastro-Betriebe wie Cafés, Bars und Restaurants leicht und effizient Bestellungen aufnehmen, abrechnen und …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos