Umweltbilanz von Fleischalternativen

In einer neuen Studie der University of California haben Forscher:innen herausgefunden, dass so genanntes „Cultivated Meat“, also im Labor gezüchtete Fleischprodukte, eine schlechtere Umweltbilanz aufweisen als herkömmliches Fleisch. Als Hauptgrund dafür gilt die energieintensive Herstellung der Nährlösung.

Photo by Louis Reed on Unsplash

Hoher Energieverbrauch

Weltweit wächst aus nachhaltigen und ethischen Gründen das Interesse an Fleischalternativen. Einer Untersuchung von Grand View Research zufolge soll der Markt in den kommenden Jahren bis 2030 sogar jährlich um gute 50 Prozent weiter anwachsen.

Die Lebenszyklusanalyse zeigt nun aber, dass Laborrindfleisch 4-bis–25-mal so viel CO2-Äquivalente pro Kilogramm freisetzen wie Produkte aus Tierhaltung. Das liegt am hohen Energieverbrauch, der vor allem dadurch entsteht, dass alle Inhaltsstoffe mit so genannter „pharmazeutischer Qualität“ aufgereinigt werden müssen, um Verunreinigungen auszuschließen.

 

Von der Pharma- zur Lebensmittelqualität

Die Forscher:innen plädieren nun dafür, umweltfreundlichere Methoden und Produktionstechnologien zu entwickeln und Nährlösungszutaten in Lebensmittelqualität zu züchten, denn: Kulturfleisch, dessen Zutaten Lebensmittelqualität haben, sei umweltfreundlicher als Fleisch aus Tierhaltung, sagt das niederländische Beratungsunternehmen CE Delft. Der Experte Pelle Sinke sagt dazu, dass man davon ausgehe, dass dieser Übergang von der Pharma- zur Lebensmittelqualität in Zukunft möglich ist.

Mit Gastivo deckst Du Deinen Gastro-Bedarf ganz smart per App oder Webshop

Hol Dir bei uns die Inspiration für Deine Speisekarte, den künftigen Lieblingsdrink Deiner Gäste oder finde die passende Lösung für Deinen Gastro-Alltag.

Auch interessant

Ab 2023 gilt in fast allen Gastronomiebetrieben die Mehrwegpflicht. Ab Januar müssen Betreiber*innen Speisen und Getränke zum Mitnehmen in wiederverwendbaren …

Seit Anfang des Jahres gilt die Mehrwegangebotspflicht, aber noch immer herrscht Unsicherheit darüber, für wen die neuen Bestimmungen gelten und …

Schon gesehen?

Suche