Restaurant-Ranglisten: Victor’s Fine Dining ist neue Nummer Eins

Wechsel an der Spitze der deutschen Restaurant-Ranglisten: Das Victor’s Fine Dining by Christian Bau aus dem Saarland löst das Aqua aus Wolfsburg ab. Der Guide Gault & Millau hat sein Bewertungssystem verändert und damit Baus Küche auf den ersten Platz katapultiert.

Photo by Yente Van Eynde on Pexels

Zum zweiten Mal an der Spitze

Bereits 2018 konnte sich das Restaurant aus dem saarländischen Perl-Nennig den ersten Platz sichern. Nun führt Victor’s Fine Dining wieder das Ranking an. Dabei verdrängt es das Aqua aus Wolfsburg auf den zweiten Platz. Auf Rang drei liegt die Schwarzwaldstube aus Baiersbronn, gefolgt vom Sonnora aus Dreis.

 

Hauben statt Punkte

Der Restaurant-Führer Gault & Millau hat sein Wertungssystem in diesem Jahr von Punkten auf Hauben umgestellt. Die Höchstbewertung von fünf roten Hauben ist gleichgesetzt mit zehn Pfannen mit Bonuspfeil im Gusto oder drei Sternen im Guide Michelin. Als bester Neueinsteiger der Rangliste gilt das ES:SENZ aus Grassau mit Küchenchef Edip Sigl, der zuvor im Münchener Les Deux gearbeitet hat.

.

Artikel teilen auf

Auch interessant

Tea-Time-in-der-Gastronomie

Tee zieht auch hierzulande immer, nicht nur als Getränk am Nachmittag. Als Heiß- und sogar Kaltgetränk kann er ein Umsatzbringer …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos