Geschenkidee zu Weihnachten: Gastro-Gutscheine

Geschenk-Gutscheine liegen immer mehr im Trend, denn sie bieten einen klaren Vorteil gegenüber dem nach wie vor verbreiteten Bargeld-Geschenk: Mit dem Gutschein erkennt der oder die Schenkende die Individualität des Menschen an, dem man eine Freude machen möchte, und dennoch werden die Vorlieben der oder des Beschenkten berücksichtigt. Der Gutschein gibt eine Richtung vor, dadurch bekommt das Geschenk eine persönliche Note. Für die Beschenkten erlaubt der Gutschein trotzdem Flexibilität.

Geschenk-Gutscheine liegen immer mehr im Trend, denn sie bieten einen klaren Vorteil gegenüber dem nach wie vor verbreiteten Bargeld-Geschenk: Mit dem Gutschein erkennt der oder die Schenkende die Individualität des Menschen an, dem man eine Freude machen möchte, und dennoch werden die Vorlieben der oder des Beschenkten berücksichtigt. Der Gutschein gibt eine Richtung vor, dadurch bekommt das Geschenk eine persönliche Note. Für die Beschenkten erlaubt der Gutschein trotzdem Flexibilität.

Wertgutschein oder Warengutschein

Bei einem Wertgutschein wird der Betrag direkt auf dem Gutschein eingetragen. Der volle Gutscheinwert kann direkt in der Kasse verbucht werden. Der oder die Beschenkte kann frei entscheiden, wofür er oder sie den Gutschein einsetzen möchte. Man kann entweder für einen Betrag unter dem Wert des Gutscheins essen und erhält dann eine Gutschrift über den Restbetrag auf seinem Gutschein. Oder man isst und trinkt für einen höheren Betrag und zahlt lediglich die Differenz. Vorteil für den Gastronomiebetrieb: In vielen Fällen ist der Kunde bereit, mehr auszugeben als den Wert des Gutscheins.

An Stelle eines Wertgutscheins gibt es auch die Möglichkeit, einen Warengutschein anbieten. Bei einem Warengutschein ist die Leistung, für die der Gutschein steht, vorab definiert. Das kann zum Beispiel ein bestimmtes Menü sein oder eine besondere Spezialität.

Wenn ein Restaurant spezielle Menüfolgen, etwa ein Weihnachtsmenü, ein Silvesterdinner oder saisonale Menüs anbietet, freuen sich die Gäste über Warengutscheine. Sie sind eine beliebte Geschenkidee. Bei Restaurants, die selten oder nie Menüs in ihrer Speisekarte anbieten ist ein Wertgutschein die bessere Wahl.

E-Gutscheine sind gefragt

Das beliebteste Last-Minute-Geschenk ist inzwischen wohl der Gutschein aus dem Internet. Aber nicht nur, wenn es schnell gehen soll, sondern auch dann, wenn mehrere Schenkende ein gemeinsames größeres Geschenk machen möchten, ist ein Online-Gutschein eine praktische Lösung. Viele Gäste nehmen daher die Möglichkeit dankend an, einen Gutschein direkt auf der Webseite des Restaurants zu kaufen, online zu bezahlen und sofort auszudrucken.

Die Kosten zur Ausstellung des Gutscheins sind für den Gastronomen dabei gering. Allerdings wird dazu auf der Internetseite des Gastronomiebetriebes ein Online-Shop benötigt. Bedacht werden sollte, dass die technisch voll automatisierte Erstellung sich nur dann lohnt, wenn täglich mehrere Gutscheine verkauft werden.

Gutscheinverkauf durch Dritte

Ist die generelle Gutscheinnachfrage eher gering, können professionelle Online-Anbieter oder Gutschein-Portale helfen. Dabei werden das Gutscheinmarketing und die zugehörige Abwicklung in die Hände Dritter gelegt. Der Anbieter kümmert sich dann um den Online-Auftritt, die Bezahlabwicklung und die Bereitstellung des Gutscheins. Der Service wird gewöhnlich über einen monatlichen Festpreis abgerechnet, dessen Höhe sich nach den Leistungen richtet. In jedem Fall empfiehlt es sich, einen auf die Gastronomie spezialisierten Anbieter zu nutzen, der dich in vielen Bereichen unterstützen kann. Allerdings müssen die Kosten für dich im richtigen Verhältnis zum Gewinn stehen: Gutscheinsysteme arbeiten mit geringen Provisionen, die großen Gutscheinportale dagegen fordern teilweise Provisionen von 35 Prozent und mehr. Das lohnt sich für dich nur, wenn Du mit der hohen Reichweite der Portale einen großen Marketing-Effekt erreichen möchtest.

Gutscheine aus dem Kassensystem

Manche Kassensysteme haben inzwischen eine Funktion zur Gutscheinverwaltung integriert. Gutscheine können dann direkt über die Kasse erstellt und abgebucht werden. Die Kosten können in der Regel für einen einmaligen Aufpreis zum Kassensystem dazu gebucht werden. Es ist wichtig, von den vielen inzwischen verfügbaren Angeboten die für den eigenen Gastronomiebetrieb passende Option auszuwählen.

Gutscheine sind auch ein Marketing-Instrument

Ein Geschenkgutschein ist wie eine persönliche Empfehlung des Schenkenden für Dein Restaurant. Du generierst zusätzlichen Umsatz, gewinnst neue Gäste oder kannst bestehende Gäste an Dein Restaurant binden. Ist der oder die Beschenkte zufrieden, kann dadurch vielleicht ein neuer Stammgast gewonnen werden. Und für den Fall, dass der Gutschein nicht eingelöst wird, bleibt dir die Einnahme, ohne eine Gegenleistung erbracht zu haben.

Für die Gutscheinausfertigung ist eine attraktive Gestaltung und ein ansprechender Druck wichtig. Ein Gutschein ist wie ein Aushängeschild für dein Restaurant. Er gibt für das Verschenken einen attraktiven Rahmen und ist der erste gute Eindruck zu Deinem Angebot für die Beschenkten.

Du solltest das Potential Deiner Website nutzen. Gib den Besuchern die Möglichkeit, Gutscheine bequem online zu bestellen und per Post oder per E-Mail zum Selberausdrucken zuzustellen. So ersparst Du Deinen Gästen Wartezeiten vor Ort und lange Wege. Und Du erreichst auch Besteller außerhalb Deiner Region.

Nicht nur für den reibungslosen Verkauf, besonders auch für das Einlösen ist es wichtig, ein einfaches und zugleich sicheres System einzusetzen. Deine Mitarbeiter sollten entsprechend geschult sein. Die Beschenkten kommen mit ihrem Gutschein schließlich wie auf eine Empfehlung in Deine Gastronomie.

Fazit

Gutscheine zu verschenken wird immer beliebter – ein Trend, der seit Jahren anhält. Besonders in der Weihnachtszeit boomt der Verkauf. Dieses Potential solltest Du deshalb unbedingt auch für Deinen Gastronomiebetrieb nutzen. Kaum ein anderes Marketinginstrument liefert mit relativ geringem Aufwand so sicheren Erfolg.

Autor: Manfred Troike

Inhaber von LEINENLOS, Blog über Menschen, Ideen und Trends in der Gastronomie. Mich faszinieren die Abläufe in Gastronomiebetrieben, die Schnittstelle zwischen Gast und Personal. Es ist der Kontakt mit sehr unterschiedlichen Menschen, der mich jeden  Tag wieder neugierig macht.

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)

Artikel teilen auf

Auch interessant

Das intelligente Rundum-Sorglos-Musik-Paket für Hotel und Gastronomie. Jetzt Beratung anfragen Für jede Stimmung. Die richtige Musik Die MUSIKBOXDLX ist ein …

Die Radeberger Gruppe ist Deutschlands größte private Brauereigruppe und Teil des Familienunternehmens Dr. August Oetker KG in Bielefeld. Jetzt Beratung …

Die Deutschlandstiftung Integration startet in Kooperation mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und Coca-Cola ein Mentoringprogramm mit dem Titel …

Viele Nachrichten drehen sich in diesen Tagen um die steigenden Energiekosten oder noch immer um die Corona-Krise. Mit Weihnachten kommen …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos
The current query has no posts. Please make sure you have published items matching your query.
Image hover effect image

Ihre Anzeige

Jetzt Angebote sichern!

Image hover effect image

Ihre Anzeige

Jetzt Angebote sichern!

Optional

Lorem dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.