Digitale Lösungen

Im Digital Talk diskutierten Expert*innen am 22. November über den Einsatz digitaler Lösungen und Tools für die Gastronomie. Die Meinung war einhellig: der Digitalisierungsgrad in der Branche muss steigen. Die größten Hürden werden darin gesehen, die Gastronom:innen vom Mehrwert zu überzeugen.

Photo by Chris Montgomery on Unsplash

Optimierung bestimmter Bereiche

Nicht jede Technologie sei für alle Betriebe gleichermaßen sinnvoll. Zunächst sollte man prüfen, in welchem Bereich ein Bedarf an Verbesserungen bestehe, zum Beispiel für Bestellprozesse, die Lagerwirtschaft, Dienstpläne, die Personalsuche oder für andere Back-Office-Abläufe. Häufig können Arbeitsschritte, die mehr Zeit als nötig kosten, durch digitale Lösungen vereinfacht werden.

 

Als Ergänzung betrachten

Die Nutzung digitaler Tools heißt nicht, etwas vom Charme des Restaurants aufzugeben oder den Kontakt zu Gästen zu vernachlässigen, sondern vielmehr Möglichkeiten zu finden, um Hintergrundprozesse automatisiert ablaufen zu lassen. Auf diese Weise kann die Gastlichkeit sogar verstärkt in den Fokus rücken.

Artikel teilen auf

Auch interessant

Der Bundestag hat die Preisbremsen für Strom, Gas und Wärme beschlossen. Für Nutzer:innen anderer Heizmittel wird es andere Regelungen geben. …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos