Alkoholfreies Bier liegt im Trend

Alkoholfreies Bier liegt in Deutschland voll im Trend – das teilt das Statistische Bundesamt (Destasis) mit. Die Behörde spricht von Produktionszahlen in Höhe von etwa 411 Millionen Litern. Demnach sei die Produktionsmenge in den vergangenen zehn Jahren um rund 74,1 Prozent gestiegen.

Photo by Hana Mara on Pexels

Marktanteil bleibt auch in der Pandemie stabil

Zahlen des Marktforschungsunternehmens Nielsen aus dem ersten Quartal 2022 belegen außerdem: Alkoholfreies Bier konnte im Vergleich zum Vorjahr einen fast unveränderten Marktanteil von 6,7 Prozent halten. Alle anderen Biersorten verzeichneten in diesem Zeitraum deutliche Einbußen. Laut Experten habe die Pandemie mit den Lockdowns trotzdem ein größeres Wachstum im alkoholfreien Segment verhindert.

 

Vielfalt und Vielseitigkeit sind beliebt

Eine Umfrage des Deutschen Brauer-Bundes zeigt, dass Konsument*innen neben dem Geschmack, den natürlichen Rohstoffen und der Kalorienanzahl vor allem die Sortenvielfalt schätzen. So seien Klassiker wie Pils genauso gefragt wie Spezialitäten, zum Beispiel Kölsch. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Holger Eichele, weist zudem darauf hin, dass alkoholfreie Bier längst nicht mehr nur als Alternative für Autofahrer*innen dienen. Die isotonischen Getränke werden aufgrund der Inhaltsstoffe auch für Sportler*innen immer interessanter.

Artikel teilen auf

Auch interessant

Auffällig schnell verschwinden in beliebten Ausgehvierteln gerade erst eröffnete Bars und Restaurants von der Bildfläche. Wir erklären, wie man es …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos