So werden Deine Speisen und Getränke „instagrammable“

Ansprechende Food- und Drinkfotos haben eine hohe Anziehungskraft und zählen laut OMR zum beliebtesten Content des Netzwerks. Für Betreiber:innen von Cafés und Restaurants birgt das die Chance, sich einer relevanten Zielgruppe zu präsentieren und durch das Teilen der Beiträge kostenlose Werbung zu generieren.

Photo by Kerde Severin on Pexels

Instagram ist die Plattform, wenn es darum geht, die eigenen kulinarischen Erlebnisse zu teilen und Inspirationen für den nächsten Restaurantbesuch zu finden.

#TRENDIGE SPEISEN MIT KONTRASTEN

Das A und O ist die Auswahl der passenden Speisen und Getränke. Es gibt naturgemäß fotogene und weniger fotogene Gerichte. Einen Eintopf optimal abzulichten kann durch die oft fehlenden Farbkontraste und die eher einheitliche Textur schwierig werden. Besser sind Speisen, die das Auge der Instragram-User:innen mit Unterschieden und Spannung fesseln. Das kann ein sahniger Dalgona Kaffee (LINK zum vorherigen Beitrag) mit einem glänzenden Croissant oder bunten Macarons sein. Auch eine Bowl mit knackigem Gemüse, cremigem Hummus und Avocado, fluffigem Reis getoppt mit schwarzem Sesam, Kernen oder Nüssen eignet sich gut für ein Foto. Beliebt sind auch Bilder von saftigen Burgern mit frischen grünen Salaten und knusprigen Pommes.
Ferner sollte auf Aktualität und die Saison geachtet werden, also zum Beispiel Spargel und Erdbeeren im Juni und heiße Schokolade im Winter. Achtung: für spontane Posts kann es auch passend sein, sich dem aktuellen Wetter in der Stadt anzupassen und beispielsweise an einem verregneten Sommertag mit heißen Tees oder Suppen zu locken und einen augenzwinkernden Text dazu zu verfassen. Als Faustregel gilt außerdem: Trendige oder einzigartige Kreationen, die ohnehin für Marketingzwecke geeignet sind, sind auch für den Instagram-Content optimal.


#VORBEREITUNG IST ALLES

Auch das schönste Gericht kann auf einem unansehnlichen Tisch oder einem unpassenden Hintergrund seinen Glanz verlieren. Neben der Auswahl der optimalen Speisen und Getränke gilt es also auch, auf Dekorationselemente zu achten, die am besten zum Stil des Betriebs passen. Das können zum Beispiel Leinentischtücher sein, edles Silberbesteck, hippe Kerzenhalter oder Vintage-Blumenvasen. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt, aber natürlich sollte das Gericht im Vordergrund stehen. Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt ist die richtige Beleuchtung. Für perfekte Food- und Drinkfotos ist ein natürliches weiches Licht ohne direkte Sonneneinstrahlung ideal. Grelles Kunstlicht sollte vermieden werden, da es zu unerwünschten Schatten oder Farbverzerrungen führen kann. Hilfsmittel wie Reflektoren und Diffusoren unterstützen dabei, natürliches Licht aufzuhellen bzw. Licht zu streuen und weiche Schatten zu erzeugen. Dabei muss nicht zwangsläufig auf professionelles Zubehör zurückgegriffen werden, auch Haushaltsgegenstände wie ein weißer Karton oder ein Bettlacken können ausreichen.

#TIPPS & TRICKS

Eine besonders schön tapezierte Wand oder eine üppige Bepflanzung im Hintergrund kann den Bildern einen originellen Rahmen verleihen. Am besten probiert man ein wenig aus und spielt mit Requisiten und Props, um den idealen Post zu gestalten. Die Einbeziehung von Personen, zum Beispiel Hände, die eine Tasse oder einen Löffel halten, oder Menschen im Hintergrund verleihen den Fotos eine persönliche Note. Experimente mit Bewegung, zum Beispiel fallende Zutaten wie Parmesan über einem Nudelgericht, und das Spiel mit Schärfe und Unschärfe bringen ebenfalls Lebendigkeit in das Foto.

Last but not least helfen kreative und beschreibende Bildunterschriften und passende Hashtags, um den Content an die Follower:innen auszuspielen. Durch Interaktion mit der Community und dem Vernetzen mit weiteren Food- und

Autorin: Lena Häfermann

Freie Texterin und Autorin, schreibt gern über die schönen Dinge im Leben, Inhaberin von Zauber Worte www.zauber-worte.de und Lokale Momente www.lokale-momente.de.

4,0
Rated 4,0 out of 5
4,0 von 5 Sternen (basierend auf 1 Bewertung)

Artikel teilen auf

Schon entdeckt?

Überzeuge Deine potenziellen Kunden von Dir, und zwar dort, wo diese wirklich suchen: in Suchmaschinen, Branchenverzeichnissen und Navigationssystemen. Du brauchst …

Die moderne Art Personalengpässen zu begegnen und das Servicepersonal zu unterstützen. Deine Gäste und Mitarbeiter werden es Dir danken! 250€ …

Wenn die Gäste mit ihrem Smartphone selbst bestellen und bezahlen, spart das mehr als die Hälfte des Service-Personals. Das berichten …

MINI by orderbird ist die ideale Lösung für gastronomische Marktstände, Food-Trucks und Imbisse. Die smarte und mobile All-in-one-Kasse ist ideal …

In Zeiten der Veränderung, ist es Zeit umzudenken. BAG Urteil (2022), EuGH Urteil (2019), §12 TzBfrG (2019) Mindestlohngesetz (2015), Phantomlohn… …

Schon gesehen?

Das ist Gastivo
Was Du wissen musst erfährst Du hier. Bestell mit Gastivo bei all Deinen Lieferanten – ganz einfach und kostenlos per App und Webshop.
Mehr Infos
The current query has no posts. Please make sure you have published items matching your query.
Image hover effect image

Ihre Anzeige

Jetzt Angebote sichern!

Image hover effect image

Ihre Anzeige

Jetzt Angebote sichern!

Optional

Lorem dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.